Hexenrede

HEXEN LEBEN IM EINKLANG MIT DER NATUR HEXEN LASSEN ANDERE IN FRIEDEN LEBEN HEXEN SIND GEGEN GEWALT HEXEN SIND KEINE SATANISTEN HEXEN TÖTEN KEINE TIERE HEXEN SIND KEINE SEKTEN UND KEINE SEKTENMITGLIEDER HEXEN MACHEN WAS SIE WOLLEN, WENN SIE DABEI KEINEM ANDEREN SCHADEN: DIE HEXENREDE: TU WAS DU WILLST SOLANGE ES NIEMANDEM SCHADET: SO SEI ES !!!

über mich

id>

glitter-graphics.com

Ich bin eine Solitary-Wicca (freifliegende Hexe), die keinem Coven angehört und lebe meine persönliche Freiheit ohne hierarchische Strukturen und lebe meine Überzeugung.
Die Grundsätze der Wicca-Tradition, das Leben im Einklang mit der Natur sind mir dabei sehr wichtig.

Kräuterteemischungen auf Anfrage

Meine Spezialteemischungen sind aus rein bioligischer
Handsammlung, aus den Bergen und vom Eigenanbau. Muntermachertee, Antidepressionstee, Gute-Nacht-Tee, Magen-Darmtee, Kopfschmerztee, Kindertee, Wohlfühltee, Frauenleidentee, Dies ist nur eine kleine Auswahl meiner besonderen Mischungen. Alle Mischungen werde ich in diesem Blog unter label "Kräuterspezialmischungen" veröffentlichen. und während du meinen Blog anschaust hör dir diese wunderschöne Musik samt Video von Deep Forest the hymn und viele andere... Gifs
Loading...

Sonntag, 26. Dezember 2010

Happy New Year

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)

Wir sehn auf's alte Jahr...
Wir sehn auf's alte Jahr zurück,
Und haben neuen Mut:
Ein neues Jahr, ein neues Glück!
Die Zeit ist immer gut.


glitter-graphics.com


sweetest prince, my fairy brother
sweetest goodness, my fairy mother,
wathsoever is the world?
To two souls that found each other
in a brighter, higher sphere?


Wath are all the other people,
wath a distance, gap or sea
to two souls, bound to each other
fast by wiccan mystery?


have my greatings over the ocean,
all around the world,
receive my love across the mountains and sea,
and know- and should i nevermore see you-
my soul will keep your company....

also in the New Year !

Blessed be all of you in the Year of the Venus
Hexenessel

Montag, 20. Dezember 2010

Merry Christmas

Some of us have never forgotten
the other world.
That other world in which we did not know time and space.
The world, the eternal cycle and all the
decay moves.



For all those creatures on earth,
to find still
the place in this world are.
                                   
There is a feeling as cold in the summer,
a cold but that does not really exist.
But what does it mean really ......
What matters is only the feeling.
This is alone in the midst of friends,
a solitude that does not really exist.
But what is even friends,
what does it mean really?
What matters is the feeling.
Nothing happens by chance in this world
and everything has a purpose.
all those creatures also look for the other world ....
Thank you,
divine you
power you moving, all
for all the wonders
that you see me in this life have let
and the new look you can tell me every day.



And thank you, my sisters and brothers,
for the encounters
that you have bestowed on me
and her to me every day granted.
Because of these encounters,
be they loving or hostile,
pleasant or annoying,
intense or volatile
been,this Blog created and
continues to be well,
though not so intense.


But especially, I greet this day and at this point,
all those of you whose souls have never forgotten
that we all come from another world
and that we all go there again .....


I wish you and all of you
a very nice Yule, whenever you celebrate it
a wonderful, peaceful Christmas
and a Happy New Year ...

blessed be ....everybody
merry Christmas
your Doris Bogner

Sonntag, 19. Dezember 2010

God jul



Wir haben Glück, denn bei den Wicca's dauert "Weihnachten" viel länger und beginnt bereits morgen........
und damit beginnt die Zeit des Räucherns, Feierns, aber auch des Innehaltens und des Glauben....
Mehr darüber erfahrt ihr, wenn ihr diesem Link folgt.....
http://www.blogger.com/post-edit.g?blogID=2322872750588778867&postID=8282935961484804441

Ich danke dir, 
du göttliche Kraft, 
die du das All bewegst,
für alle Wunder, 
die du mich in diesem Leben hast schauen lassen
und die du mich täglich neu schauen läßt.


Und ich danke euch, meinen Mitschwestern und Mitbrüdern,
für die Begegnungen, 
die ihr mir gewährt habt
und die ihr mir jeden Tag neu gewährt.
Aufgrund dieser Begegnungen,
seien sie nun leibevoll oder feindselig,
angenehm oder lästig,
intensiv oder flüchtig gewesen,
ist dieser Blog entstanden und wird
auch weitergeführt werden,
wenn auch nicht mehrs so intensiv.


Besonders aber grüße ich an diesem Tage und an dieser Stelle,
all jene unter euch, deren Seelen es niemals vergessen haben,
dass wir alle aus einer anderen Welt kommen
und dass wir alle wieder dorthin gehen werden.....



Ich wünsche euch einen schönen 4. Adventsonntag,
ein besonders schönes Julfest, wann immer ihr dies feiert



blessed be everybody....
Eure Hexenessel

Jul - Mitwinter - Wintersonnenwende

Jul, die Wintersonnenwende gehört zu den vier solaren Festen der kleinen Sabbate. 

Das Julfest ist ein nordeuropäisches Fest der Wintersonnenwende. In den skandinavischen Sprachen heißt Weihnachten heute jul oder jol, im Finnischen joulu, im Englischen besteht der Begriff Yule und im Sölring (Sylter Friesisch) heißt es Jül oder Jööl.

Ihr könnt die gesamte Übersicht der Wicca Jahreskreise und ihre Zugehörigkeit in meinem Post Wicca-Jahreskreise genauer nachlesen, falls ihr Interesse habt.
http://www.blogger.com/post-edit.g?blogID=2322872750588778867&postID=3864041356707868712


Jul21. - 23. Dezember (Wintersonnenwende)

Brennendes Sonnenrad zum JulfestJul (Mittwinter, Wintersonnenwende, Feill Fionnain im Pecti-Wita, Alban Arthan im Caledonii-Wicca, christl. Weihnachten) wird vom 20. bis zum 25. Dezember gefeiert – meistens am 21. Dezember, in der längsten Nacht des Jahres.
Mit der Wintersonnenwende wird die Wiedergeburt des geopferten Jahresgottes bzw. der Tod des Stechpalmenkönigs (Gott des abnehmenden Jahres) und dessen Ablösung durch den Eichenkönig (Gott des zunehmenden Jahres) gefeiert.
Traditionsgemäß werden in dieser Nacht zahlreiche Feuer und Kerzen entzündet, um die Rückkehr des Lichts herbeizubeschwören.

Die Feierlichkeiten werden oft kurz vor Sonnenaufgang angesetzt, so dass das Aufgehen der Sonne wie eine Antwort auf die rituellen Bemühungen erscheint.
Der Vorgang soll auch daran erinnern, dass auf jeden Tod eine Wiedergeburt folgt.
Viele der christlichen Traditionen stammen ursprünglich von diesem Fest ab (Mistelzweig, Dekoration eines Baumes mit Kerzen als Symbol der Rückkehr des Lichtgottes).

Das Julfest im Neuheidentum 

Im nordisch-germanischen Neuheidentum (z. B. Asatru) ist das germanische Julfest das wichtigste Fest im Jahr und man bedient sich dessen, was Volkskundler für vorchristliche Bräuche halten (z. B. Wilde Jagd, bzw. Rauhnächte), um die Julzeit und das Mittwinterfest zu rekonstruieren. 
Hier wird es als Wintersonnwendfest gefeiert, manchmal zum astronomischen Datum, dem 21. Dezember („Julmond“), aber auch zum zugeschriebenen 25. Dezember.
Gefeiert wird die wiedergeborene Sonne und das Längerwerden der Tage, da dieser Wechsel seit Menschengedenken überlebenswichtig ist, vor allem für die Saat und Ernte.
Man sieht das Julfest als eine zwölftägige Friedenszeit, in der die Häuser mit immergrünen Zweigen wie Buchsbaum, Eibe, Fichte, Tanne, Stechpalme, Kiefer, Efeu, Wacholder geschmückt werden, denen man schützende und heilende Kräfte zuschreibt.

Text aus Wikipedia zitiert>
Das Haus wird geräuchert mit den Worten „Glück ins Haus – Unglück hinaus,“ und auch der oben beschriebene „Julbock“ findet seine Verwendung.
Gastfreundschaft soll schon früher ein wichtiges Element der Julzeit gewesen sein, so soll das Haus den Gästen offengestanden haben, die ein und aus gingen und reich bewirtet wurden.
Zudem ist es ein Brauch, einen großen Holzklotz – den „Julklotz“ – aus dem Wald zu holen, und ihn zwölf Tage und Nächte brennen zu lassen.
Vergleichbar mit dem Volksbrauch, Feuerräder bzw. Osterräder von Bergen abzurollen, werden von Anhöhen brennende Sonnenräder, mit Stroh bespanntes Holz oder geflochten, herab gerollt.

Auch in der Wicca-Hexenreligion ist das Julfest eines der 8 Feste des Jahreskreises, an dem mit der Wintersonnenwende die Wiedergeburt des geopferten Jahresgottes bzw. der Tod des Stechpalmenkönigs (Gott des abnehmenden Jahres) und dessen Ablösung durch den Eichenkönig (Gott des zunehmenden Jahres) gefeiert wird. Zitat Ende>

Ritualgegenstände und Dekoration zum Julfest
 
glitter-graphics.com

traditionelle pagane Speisen: Truthahnbraten, Nüsse, Obstkuchen, Kümmelbrötchen, Eierflip und Glühwein
traditionelle Ritualkräuter: Eiche, Immergrün, Kamille, Lorbeer, Mariendistel, Mistel, Moos, Pinienzapfen,
                                       Rosmarien, Salbei, Stechpalme, Wacholder, Wachsmyrthe, Weihrauch, Zeder
Räucherwerk:  Pinie, Rosmarien, Wachsmyrthe und Zeder
heilige Sabbat-Edelsteine: Katzenauge und Rubin
Kerzenfarben : rot, grün, weiß, gold und silber
Sabbat-Gottheiten zu Jul: Lucina - römische Göttin der Mondmysterien

Frey - skandinavischer Fruchtbarkeitsgott und eine Gottheit, die mit Frieden und Wohlstand assoziiert wird .
        Attis - phrygischer Fruchtbarkeitsgott
        Dionysos - griechischer Weingott
        Wodan - der Hauptgott der Teutonen
      und natürlich der gute, alte Weihnachtsmann - der pagane Gott des Julfest und Personifikation des   Julfestgeistes.


glitter-graphics.com
Wie bei jedem der Sabbatfeste, bedenke, solltest du nach der Wicca Tradition feiern, einen Kreis zu eröffnen  dich vorher zu reinigen und dein Fest kann beginnen, mit allen Kräutern, Kerzen und Ritualgegenständen, die ich bereits beschrieben habe.
Drehe Dich nach allen 4 Himmelsrichtungen und wiederhole jedesmals den Spruch laut:

Horcht auf, ihr Elemente
Luft, Feuer, Erde und Wasser,
mit Glocke und Klinge rufe ich euch herbei
in dieser heiligen Nacht der Freude.

Ein Beispiel eines Wunschrituales:
Zu Gott und Göttin bete ich,
durch einen weiteren Tag begleite mich.
Das Glück laßt bitte treffen mich,
Glück hierher, jetzt, sage ich.
So soll es sein.
Beim Beenden des Rituales, lege alle Gegenstände an ihren Platz zurück, danke den Göttern, die du gerufen hast und sprich:
Der Kreis ist nun aufgehoben.
Dieser ritus ist nun beendet.
So soll es sein.
Läute dreimal die Altarglocke und sprich:

Glücklich treffen und glücklich scheiden
und glücklich sich wieder vereinen.

Diesen Ritus kannst du immer anwenden und je nach Zweck das Wunschritual in ein anderes umwandeln.























Blessed be
Hexenesse

Sonntag, 12. Dezember 2010

Katzen und Winter

An den Winter !


So du lieber Winter, sei milde!
Ach, sonst frieren 
viele arme Menschen tot.

Sie haben so schon genug Not-
Winter, laß dich rühren
und blicke sanft und freundlich
durch die Gefilde!
Lieber Winter, sei milde!
Mathias Claudius




mhhhh lecker
 Wenn eine Katze dich liebkost,
so schaut sie dich nicht an.
Es ist, als hätte sie ihr Herz im Rücken
und in ihren Tatzen,
aber nicht in ihren Augen.
Sie wird sich an dir reiben
oder dich mit Samtpfötchen stupsen,
als hätte sie keine Krallen;
doch auch wenn du Stunden zu ihr sprichst,
niemals wird dein Blick den
ihren treffen.


Allen einen schönen 3. Adventsonntag!

Blessed be
Hexenessel

Donnerstag, 9. Dezember 2010

Die andere Welt

Manche von uns haben sie nie vergessen,
die andere Welt.
Jene andere Welt, in der wir Raum und Zeit nicht kannten.
Die Welt, die ewig den Kreislauf alles Werdens und
Vergehens bewegt.


Für all jene Geschöpfe auf Erden,
die noch auf der Suche nach
dem Platz in dieser Welt sind.


Es ist ein Gefühl wie Kälte im Sommer,
eine Kälte aber, die es nicht wirklich gibt.
Aber was heißt schon wirklich......
Was zählt, ist nur das Gefühl.


Das ist Alleinsein inmitten von Freunden,
ein Alleinsein, das es nicht wirklich gibt.
Aber was heißt schon Freunde,
was heißt schon wirklich?
Was zählt ist nur das Gefühl.


Nichts geschieht zufällig auf dieser Welt
und alles hat einen Sinn.

Für all jene Geschöpfe die auch die andere Welt sehen....




blessed be
Hexenessel

Sonntag, 28. November 2010

1. Advent - Katzensonntag

Meine Couch ist besetzt, so nütze ich die Zeit um dir zu schreiben.
Katzenwäsche zeigt auch die gegenseitige Liebe und das Vertrauen zueinander...
Meist endet dieses Putzen in einer kleinen Rauferei....
Na ja, Männer.....

die Katzen halten keinen für eloquent,
der nicht miauen kann.
ICH LIEBE KATZEN
weil ich mich an meinem Heim erfreue;
und nach und nach werden sie
zu einer sichtbaren Seele.
Jean Coucteau 


Jemand, der nicht bereit ist
seine Katze zu verwöhnen,
bekommt niemals die Belohnung,
die sie bereit ist, demjenigen
zu schenken, der sie verwöhnt.
Ich wünsche allen,
eine besinnliche, geruhsame und glückliche
Vorweihnachtszeit.

Hexenessel

Freitag, 26. November 2010

Wochenend-Musik-Träume

Ich hatte viel Pech in den letzten 1 1/2 Jahren und seit ich mich zu der Wicca Tradition bekannt und meine eigene Spiritualität wiedergefunden habe, begann die Glücksträhne.
Mit Zufriedenheit, Bescheidenheit und ganz viel guter Wünsche und Hoffnung habe ich es geschafft.
Deshalb gib deine Träume niemals auf und glaube fest daran......


Nur wenn man sich etwas ganz fest wünscht, geht es oft auch in Erfüllung.

Dazu passt der Song von Eny - hope has a place.
Wundervolle Lyrik und Musik.....


Auch wenn dir im Alltag
Steine in den Weg gelegt werden,
wünsche ich dir heitere Gelassenheit,
um diese Hürden zu überwinden.


Und so ähnlich sieht es heute bei uns aus.



Ich wünsche dir, dass du so wie ich-
in scheinbar auswegslosen Situationen 
nicht resignierst,
sondern immer wieder das Glücks
eines neuen Anfangs erlebst.

ein schönes Wochenende
blessed be
Hexenessel

Mittwoch, 24. November 2010

Blog-Vernachlässigung-Amsel

Hallo meine lieben treuen Besucher,

werde in Zukunft nicht mehr so viel Zeit im Blog verbringen, da ich beruflich ( Dank der lieben Göttin und Fee Ceridwen, die ich angerufen habe und natürlich meinem Können) wieder voll gefordert bin und mir nur wenig Zeit bleibt.

Ich kann euch aber versprechen, dass ich ein bis zwei mal im Monat zurückkomme und das mit viel Freude.

Heute habe ich nur einen zweckentfremdeten Kratzbaum mit frecher Amsel für euch.
Diese Amsel kommt nun bereits seit 3 Jahren zu mir, nur im Sommer nicht.
Eigentlich ist es ein Amserich, da die Männchen schwarz und die Weibchen braun sind.







Volks- und Aberglaube 

 

Wegen ihrer mit Trauer zu assoziierenden Färbung und ihres einsamen Waldlebens brachte man Amseln in der christlichen Symbolik oft mit frommen Einsiedlern in Verbindung.
In diesem Zusammenhang steht auch die Legende vom Heiligen Keiwing, dem eine Amsel ihre Eier in die Hände legte, während er diese zum Gebet emporstreckte; danach ermöglichte die Dauer des Gebets der Amsel die Vollendung ihrer Brut.
Der Aberglaube hat der Amsel schon lange magische Kräfte zugeschrieben, was durch ihre Entwicklung zum Kulturfolger sicher noch verstärkt wurde.
Beispielsweise soll in ein Haus, in dem eine Amsel weilt, der Blitz nicht einschlagen.
Hängt man in einem Haus eine Feder des rechten Flügels einer Amsel an einem Faden auf, können die Bewohner keinen Schlaf finden.
Wenn man das Herz einer Amsel unter das Kopfkissen eines Schlafenden legt, so kann dieser in einer späteren Befragung nicht von der Wahrheit abweichen.


Wohl aufgrund ihrer Bekanntheit und nicht zuletzt wegen ihres melodiösen Gesangs findet die Amsel nicht selten Erwähnung in der Lyrik.
In der Prosa tritt sie bisweilen sinnbildhaft in Erscheinung.
Die Amsel spielt auch in bekannten Volksliedern wie der Vogelhochzeit und Alle Vögel sind schon da eine tragende Rolle.
In beiden Liedern wird anhand des Textes („Die Drossel war der Bräutigam, die Amsel war die Braut“ bzw. „Amsel, Drossel, Fink und Star“) deutlich, dass die Amsel vielfach nicht als Drossel wahrgenommen wird.

 Mit viel Freude und Getzwitscher wünsche ich euch alles Liebe und Gute
Hexenessel

Sonntag, 21. November 2010

Wichtel, Gnom und Kobold

Bei mir Weihnachtet es schon sehr.........
Hab' grad in meinem Keller nach "Weihnachten- und den Trollen gesucht.



Wie jedes Jahr bastle ich mir meine Wichtel, auch Wichtelmann oder Wichtelmännchen, ist ein kleines Phantasiegeschöpf, das vor allem in nordischen Sagen Gutes tut, immer selber.
Der hilfreiche kleine Hausgeist ist auch zu Schabernack geneigt.
In der Weihnachtszeit bringen Weihnachtswichtel heimlich Geschenke beim Wichteln.
Auch einen Gnom -ist eine Bezeichnung für eine Reihe von Fabelwesen- habe ich heute gesehen.
Hab ihn natürlich gleich mitgenommen- muss nur noch geschmückt (bemalen) werden.

Nach Paracelsus ist ein Gnom eines der Elementarwesen und wird als Erd- oder Berggeist dem Bereich der Erde zugeordnet. Gnomen seien somit in Wald, Berg und Fluss anzutreffen. Nach einer anderen Auffassung können sich Gnomen in Gewässern nur vorübergehend aufhalten, weil ihre „feinstoffliche Form“ sich bei längerem Aufenthalt auflöse.

Auch zwei Kobolde habe ich im Hause.....
Wenn sie nicht gerade schlafen, was meistens der Fall ist, treiben sie auch gerne Schabernak.



Etymologisch: Der „Kobe“ (= Haus, Hütte) „hold“ (= erhaben, gut) (nach Paul Petri: Deutsche Mythologie).
Der Kobold ist ein Hausgeist, der das Haus schützt, aber seine Bewohner gerne neckt, allerdings ohne Schaden anzurichten. Er kann zum Beispiel in Form einer Feder erscheinen, die einem im Schlaf auf die Nase fällt und so ein Niesen verursacht.
Im Erz-Gebirge erscheint er tagsüber als zurückgezogen im Haus lebende schwarze Katze, während er nachts als drachenähnliches Wesen aus dem Schornstein fährt, um seinem Besitzer Geld zuzutragen.
Besitzer von Kobolden werden daher oft wohlhabend, können jedoch nicht sterben, bevor sie den Kobold an eine andere Person abgegeben haben.
Man stellte ihnen dem Volksglauben nach über Nacht eine Schale Milch oder andere Nahrung bereit, was eine Opferhandlung an den Hausgeist darstellte.
So stehen auch für meine beiden Kobolde immer die Schalen bereit......


Zum Schutz vor bösen Geistern mach ich mir ganz viele Pentagramme (hier aus Weiden) und hänge sie überall hin.

Für das Julfest 21.12. plane ich im Blog eine Art Wichteln - Verlosung und natürlich einen schönen "langen Beitrag".
Wie das geht schreibe ich dir noch. Wir müssen uns dafür Nummern geben und würfeln.
Fest steht, wer mitmachen möchte bekommt einen anderen Teilnehmer als "Wichtel"- und die Geschenke müssen vorher bereits feststehen und dann wird gelost.
Also schreibt wer dabei sein möchte. 
6 Personen werden ausgelost.
Ich gebe dafür meine Wichtel, Pentagramme und Weidenkränzchen als Preise frei.



Und zum Schluss habe ich auch noch ein schönes Bild einer heute gefundenen Mistel, die ich natürlich weiterhin jage bis die Saison zu Ende ist- wächst ja sonst nix an brauchbaren Kräutern-mhhh.


 Und eine kurze Weisheit !

Willst du dich selbst erkennen,
so sieh, wie die anderen es treiben.
Willst du die anderen verstehen,
blick in dein eigenes Herz.

blessed be
Hexenessel

Fliegenpilz Prachtexemplar

Fliegenpilz Prachtexemplar
copyright by DB August 2010 Pillberg