Hexenrede

HEXEN LEBEN IM EINKLANG MIT DER NATUR HEXEN LASSEN ANDERE IN FRIEDEN LEBEN HEXEN SIND GEGEN GEWALT HEXEN SIND KEINE SATANISTEN HEXEN TÖTEN KEINE TIERE HEXEN SIND KEINE SEKTEN UND KEINE SEKTENMITGLIEDER HEXEN MACHEN WAS SIE WOLLEN, WENN SIE DABEI KEINEM ANDEREN SCHADEN: DIE HEXENREDE: TU WAS DU WILLST SOLANGE ES NIEMANDEM SCHADET: SO SEI ES !!!

über mich

id>

glitter-graphics.com

Ich bin eine Solitary-Wicca (freifliegende Hexe), die keinem Coven angehört und lebe meine persönliche Freiheit ohne hierarchische Strukturen und lebe meine Überzeugung.
Die Grundsätze der Wicca-Tradition, das Leben im Einklang mit der Natur sind mir dabei sehr wichtig.

Kräuterteemischungen auf Anfrage

Meine Spezialteemischungen sind aus rein bioligischer
Handsammlung, aus den Bergen und vom Eigenanbau. Muntermachertee, Antidepressionstee, Gute-Nacht-Tee, Magen-Darmtee, Kopfschmerztee, Kindertee, Wohlfühltee, Frauenleidentee, Dies ist nur eine kleine Auswahl meiner besonderen Mischungen. Alle Mischungen werde ich in diesem Blog unter label "Kräuterspezialmischungen" veröffentlichen. und während du meinen Blog anschaust hör dir diese wunderschöne Musik samt Video von Deep Forest the hymn und viele andere... Gifs
Loading...

Montag, 15. August 2011

Waldwichtel und Pilze

Für mich gibt es nichts schöneres als an einem schönen sonnigen Morgen hinauf auf die Berge zu fahren und durch die Wälder streifen.
Die Ruhe, die Luft und die ganzen Lebewesen, denen man begegnet, geben Kraft und Energie, was heutzutage leider viele Menschen nicht mehr kennen.
Allerdings bin ich mit meiner Kamera meist zu langsam.
Neulich habe ich einen grauen großen Wildhasen gesehen, schwups weg war er.

Eins sein mit der Natur........
Ich habe dabei natürlich auch ein Ziel vor Augen......und suche meine Jagdgründe auf.

Pilze und Kräuter sammeln.

Und ein wahres Hexenherz schlägt gleich höher beim Anblick des schönsten aller Pilze, dem Fliegenpilz.
 
Natürlich sollte man diesen Pilz nicht essen, da er ohne Abkochen giftig ist.
Aber der Anblick allein ist schon genug.
Wer mehr über diesen tollen Pilz wissen will, der grabe in meinem Blog nach dem Beitrag über Fliegenpilze.

Ein Babyfliegenpilz hat sich auch noch versteckt..... sieht hier größer aus, als er war.
Wie aus einem Bilderbuch.......

Natürlich gibt es auch essbares in unseren Wäldern, wie zum Beispiel Beeren und diese superfrischen Perlpilze.


Diesen Pilz sollte man jedoch schon sehr gut kennen, um ihn mitzunehmen, da Verwechslungsmöglichkeiten mit dem Pantherpilz oder dem nicht so guten grauen Wüstling bestehen, also Vorsicht wenn man ein Neuling mit Pilzen  ist.

Auch der allseits beliebte sog. Brätling oder Täubling findet sich oft in unseren Nadelwäldern, leider lieben ihn auch die Schnecken sehr, wie diesen, der deshalb nicht in mein Hexenkörbchen gewandert ist.
Von den Täublingen gibt es ganz viele verschiedene, der beste ist der Speisetäubling.
Hier ist noch so ein wunderlicher Pilz, dessen Namen ich nicht eroieren konnte...
Auch dieser durfte weiter-gefressen-werden.

Ich muß in einem meiner früheren Leben wohl ein Jäger und Sammler gewesen sein, denn nicht nur Pilze nehme ich mit - auch "lebende" Hölzer, Wurzeln, in denen ich die Waldgeister, Elfen und Feen sehe.


wenn mein kleiner Drachendelphin dann fertig ist, kommt er bestimmt als Deko auf meine ohnehin schon überfüllten Wände und natürlich nach Bloghausen.

Am liebsten würde ich diesen Wurzelgnom auch gleich mitnehmen, aber ist wohl doch zu schwer für meine zarten Hände-lol
Zum Abschluß meiner Pilztour mache ich immer am Bächlein halt, raste und genieße die Aussicht über das Inntal.

Doch noch nicht- habe noch ein paar Schafgarben entdeckt, die gehören ins Körbchen.

Aber halt, nicht mit dem Grashüpfer.........
Oder will der etwa auch mit mir......

So das war's von meinem kleinen Ausflug in den Wald.
Bis bald, take care
Hexenessel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fliegenpilz Prachtexemplar

Fliegenpilz Prachtexemplar
copyright by DB August 2010 Pillberg