Hexenrede

HEXEN LEBEN IM EINKLANG MIT DER NATUR HEXEN LASSEN ANDERE IN FRIEDEN LEBEN HEXEN SIND GEGEN GEWALT HEXEN SIND KEINE SATANISTEN HEXEN TÖTEN KEINE TIERE HEXEN SIND KEINE SEKTEN UND KEINE SEKTENMITGLIEDER HEXEN MACHEN WAS SIE WOLLEN, WENN SIE DABEI KEINEM ANDEREN SCHADEN: DIE HEXENREDE: TU WAS DU WILLST SOLANGE ES NIEMANDEM SCHADET: SO SEI ES !!!

über mich

id>

glitter-graphics.com

Ich bin eine Solitary-Wicca (freifliegende Hexe), die keinem Coven angehört und lebe meine persönliche Freiheit ohne hierarchische Strukturen und lebe meine Überzeugung.
Die Grundsätze der Wicca-Tradition, das Leben im Einklang mit der Natur sind mir dabei sehr wichtig.

Kräuterteemischungen auf Anfrage

Meine Spezialteemischungen sind aus rein bioligischer
Handsammlung, aus den Bergen und vom Eigenanbau. Muntermachertee, Antidepressionstee, Gute-Nacht-Tee, Magen-Darmtee, Kopfschmerztee, Kindertee, Wohlfühltee, Frauenleidentee, Dies ist nur eine kleine Auswahl meiner besonderen Mischungen. Alle Mischungen werde ich in diesem Blog unter label "Kräuterspezialmischungen" veröffentlichen. und während du meinen Blog anschaust hör dir diese wunderschöne Musik samt Video von Deep Forest the hymn und viele andere... Gifs
Loading...

Sonntag, 8. Januar 2012

Neuer Mitbewohner der Hexenessel

Hallo Ihr Lieben,

nachdem die letzte Zeit etwas turbulent war bei mir und ich erst den Verlust meiner beiden alten Stubentiger überwinden mußte, habe ich, nachdem mein kleiner Calimero nun wieder alleine war, mich dazu entschlossen ihm noch etwas Gesellschaft zu gönnen, da ich ja ganztägig berufstätig bin und man eine kleine Katze nicht alleine aufwachsen lassen sollte.

Mein Entschluß zwei Katzen zu halten stand dabei schon immer fest, nur welche Katze und wann nicht.
Natürlich ist man dann nicht mehr die Hauptperson, sondern mehr der Dosenöffner......
aber es ist schön mit anzusehen wenn Tiere ihren Bedürfnissen enstprechend aufwachsen dürfen und glücklich sind auch ohne Freigang.

Nachdem ich  bereits eine Maine Coon und das lebhafte Wesen durch Calimero kennengelernt habe,wußte ich in dem Moment als Sammie von uns ging, es wird wieder eine dieser Rasse sein.
Ich stellte mir zwar noch ein Katerchen vor,da ich immer nur Kater hatte, aber es wurde......

Darf ich vorstellen:
Laila of Colorfountains
eine black silber classic tabby 
Poly Main Coon Lady- 3 Monate alt.
Poly Main Coons haben 6 Zehen vorne und 6 Zehen hinten
Laila ist nun den 4. Tag bei uns.
Nach anfänglichem Geknurre von Calimero's Seite aus und dauernder Flucht unters Bett, viel Gejammer um die Katzenmutter und ihre vielen Geschwister, hat sie sich letztendlich so klein sie ist,  behauptet, wie Weibchen eben sind - zurückgemotzt und  mich als Katzenmutterersatz und Calimero als Spielgefährten akzeptiert.
Sie ist ziemlich selbstbewußt, aber dabei sehr verspielt und eine ganz liebe Süße.
Wie Frauen eben so sind, mehr Sumsen und so viel erreichen.




Die Angst vor meinen Händen war am Anfang so groß, daß sie sich regelrecht ganz steif zusammengekauert hat und geflüchtet ist.
In manchen Katzenbüchern ließt man, daß Katzen, die sich am Anfang so benehmen zu den scheuen Charaktern gehören, dazu kann ich nicht beipflichten, denn am Anfang sind fast alle Kätzchen so, speziell die Zuchtkatzen, die mit vielen Geschwistern und Müttern aufwachsen und nicht so viel Bezug zu den Menschen haben als eine kleinere Katzenfamilie, die im Wohnzimmer groß wird.

Ich kann nur jedem Katzenhalter raten viel Geduld zu haben und auf keinen Fall ein so kleines Kätzchen gegen seinen Willen festzuhalten, so schwer es einem auch fällt, man muß es die erste Zeit ganz einfach in Ruhe lassen, auch wenn es mauzt und sich verkriecht.
Das ist ganz normal, denn alles ist neu und fremd und dann noch ein Kater, der es verscheucht.

Ich habe viel mit mit meiner Laila geredet und mich ihr ganz behutsam genähert. Sie hat es mir heute mit viel Gekuschel und Geschnurre gedankt.
Kleine Katzen mit 3 Monaten sind noch sehr lernfähig und auf keinen Fall fertig SOZIALISIERT- das Schlagwort aller Züchter, Fakt ist aber, dass sie erst ab dem Zeitpunkt wo sie von der Mutter getrennt werden richtig sozialisiert werden, dann wenn sie in einer neuen Umgebung, mit neuen Menschen, mit neuen Tieren lernen sich zu integrieren und dabei zufrieden sind.

All diese guten Voraussetzungen hat meine Laila natürlich von ihrem alten Zuhause und ihrer Züchterin mitgebracht und den Charakter dazu, und ich bereue es nicht mich für sie entschieden zu haben.

Kleine Kätzchen kommen nach ein paar Tagen ganz von alleine und dann ist alles gut und man hat ein Schmusekätzchen, so wie Laila nach  so kurzer Zeit jetzt schon ist.
Da wird sich mein Calimero noch ein wenig abschauen können und dazu lernen.
Er ist vom Charakter her etwas distanzierter, kuschelt nur im Bett, aber sonst verfolgt er mich auf Schritt und Tritt und ist auch ein ganz lieber, verspielter Kater.



Calimero ist auch ganz entspannt, nur das Bett gehört bis heute noch ihm allein, aber ich bin sicher nicht mehr lange. So vorsichtig wie die beiden miteinander umgehen, ist einem Happy End nichts entgegen zu setzen.
Leider wachsen diese süßen Zwerge viel zu schnell, Calimero ist mit seinen 5 Monaten jetzt schon größer als eine normale Hauskatze je werden wird.
Und so wie er wächst wird er ein richtig großer Kater.



Laila wird nicht ganz so groß werden, weil sie ja ein Weibchen ist, bereits früh sterilisiert, was ich am Anfang nicht so gerne sah, mich aber durch viele Berichte auch übers Internet und jetzt an Hand ihres lebenden Beispiels überzeugt hat.

Die Distanz im Schnee wird immer geringer und das nach so kurzer Zeit.
Ist schon erstaunlich wie schnell sich Tiere anfreunden, akzeptieren und gegenseitig tolerieren.
Da könnten sich so manche Menschen ein tierisches Beispiel nehmen......


Und wir Frauen haben ja viel gemein mit den Katzen.......

Katzen haben genau die Eigenschaften, 
die man bei Frauen am meisten schätzt:
Eleganz, Unabhängigkeit,Charakterstärke-
und Unbelehrbarkeit.

Bis bald

Eure Hexenessel




1 Kommentar:

Anja hat gesagt…

Liebe Doris, da hast Du Dir ja eine echte Lady ins Haus geholt ( da seid Ihr schon zu zweit ;-) ).Man sieht ihr schon das Selbsbewußtsein an, finde ich und sie ist wirklich eine ganz Süße!Ich freue mich, daß Du jetzt nicht mehr so traurig bist und wünsche Dir ein schönes und streßfreies erstes,neues Katzenjahr mit deinen zwei Tigern! Viele liebe Grüße, Anja

Kommentar veröffentlichen

Fliegenpilz Prachtexemplar

Fliegenpilz Prachtexemplar
copyright by DB August 2010 Pillberg