Hexenrede

HEXEN LEBEN IM EINKLANG MIT DER NATUR HEXEN LASSEN ANDERE IN FRIEDEN LEBEN HEXEN SIND GEGEN GEWALT HEXEN SIND KEINE SATANISTEN HEXEN TÖTEN KEINE TIERE HEXEN SIND KEINE SEKTEN UND KEINE SEKTENMITGLIEDER HEXEN MACHEN WAS SIE WOLLEN, WENN SIE DABEI KEINEM ANDEREN SCHADEN: DIE HEXENREDE: TU WAS DU WILLST SOLANGE ES NIEMANDEM SCHADET: SO SEI ES !!!

über mich

id>

glitter-graphics.com

Ich bin eine Solitary-Wicca (freifliegende Hexe), die keinem Coven angehört und lebe meine persönliche Freiheit ohne hierarchische Strukturen und lebe meine Überzeugung.
Die Grundsätze der Wicca-Tradition, das Leben im Einklang mit der Natur sind mir dabei sehr wichtig.

Kräuterteemischungen auf Anfrage

Meine Spezialteemischungen sind aus rein bioligischer
Handsammlung, aus den Bergen und vom Eigenanbau. Muntermachertee, Antidepressionstee, Gute-Nacht-Tee, Magen-Darmtee, Kopfschmerztee, Kindertee, Wohlfühltee, Frauenleidentee, Dies ist nur eine kleine Auswahl meiner besonderen Mischungen. Alle Mischungen werde ich in diesem Blog unter label "Kräuterspezialmischungen" veröffentlichen. und während du meinen Blog anschaust hör dir diese wunderschöne Musik samt Video von Deep Forest the hymn und viele andere... Gifs
Loading...

Mittwoch, 21. Januar 2015

Wicca und die Macht der Natur zu Imbolc

leider ist in unserer heutigen Zeit nicht jedem bewußt, wie sehr die Natur unter unseren Handlungen leidet. Man sieht es täglich am Klima, an der Veränderung derr Flora und Fauna und trotzdem fühlt sich der Einzelne nicht verantwortlich.

Es ist aber höchste Zeit dass wir etwas für unsere Mutter Erde tun.
 
Aufnahme Tirol vom 15.01.2015


Deshalb empfinde ich mit der Wicca Tradition, mit dieser Naturreligion tiefen Frieden, weil ich als Mensch große Achtung vor der Natur besitze, diese beschützen möchte und mir tief bewußt bin, wie schnell und vergänglich alles ist.
Vergänglich ist jedoch nicht die Liebe, der Respekt und die Verantwortung gegenüber Natur und allen Lebewesen, diese gab es schon immer - nur viele von uns haben vergessen damit umzugehen und leben ohne Ziel und Perspektiven und lassen diese Gefühle nicht zu.

Ich wünsche jedem, dass er erkennen möge, nur wenn wir im Einklang mit der Natur und ihren Gesetzen leben, wir diese reflektieren, werden wir in uns selbst diese Naturgötter und Naturgeister fühlen und somit erkennen.


Wir feieren im Wheel of the Year, das den Naturgesetzen, dem Wechsel der Jahreszeiten entspricht mit Imbolc eines der vier Feuerfeste, das den 4 großen Sabbaten entspricht.

Die vier solaren Feste, zu denen auch Ostara zählt sind die kleinen Sabbate.

Unser nächstes Sabbat ist Ostara, FrühjahrstagundNachtgleiche, das zwischen dem 21. und 23 März gefeiert wird.
Darüber kommt natürlich auch ein kleiner Beitrag von mir.



Dem Erwachen in der Natur und der zunehmenden Kraft der Sonne danken wir mit Feuern und Feiern an Lichtmeß oder Imbolc.
Die Welt erwacht zu neuem Leben und es wird Zeit darüber nachzudenken, wie wir die Natur erhalten und beschützen können.


Im Glauben, dass all unser Handeln nur dann am Besten ist, wenn wir im Einklang mit der Natur leben, dass wir wissen, dass es in der Welt, in der Natur und im Leben immer zwei Seiten gibt;
dass wir sowohl stark als auch schwach sein können, dass es Kälte und Wärme gibt, Licht und Schatten, und zuletzt Leben als auch Tod;
in diesem Wissen und dem Glauben an die Kraft der Natur, rufe ich die Sonne an, sie soll aufgehen und scheinen wie ein Stern, sie soll das Erdentor im Osten öffnen und mit ihrer Kraft die Natur zu neuem Leben erwecken.
"This life, which had been the tomb of his virtue and of his honour, is but a walking shadow; a poor player, that struts and frets his hour upon the stage, and then is heard no more: it is a tale told by an idiot, full of sound and fury, signifying nothing" - William Shakespeare
Morgenstimmung im Sonnenaufgang

wunderschön und so vergänglich










Die Kräuter zur Imbolc Feier zum Räuchern sind vor allem Blauregen, Basilikum und Myrrhe.
Für unseren magischen Kreis nehmen wir Amethyst, Granat,Onyx und Türkis und zünden eine Krone aus 13 roten( es gehen auch weisse) Kerzen an.
Jeder macht für sich ein eigenes Fest nur vergesst nie.....den Hexenspruch... wenn Ihr ihn nicht mehr wisst, man sollte ihn öfter mal zur Gänze nachlesen und sich zu eigen machen- glaubt mir dann wirkt der Zauber.

in jedem Blatt in jedem Wesen, die Natur und somit sich selbst erkennen und auf seine Schritte und den Kontakt mit dem Boden achten,  somit das Geschenk annehmen und zur Ruhe kommen, das erleben ist uns vergönnt.
Die kleinen Wunder am Rande unseres Lebensweges erkennen und so den Antworten und Zeichen auf unsere Fragen lauschen.

Mit all diesen kleinen Wundern, die wir erleben können, wenn wir es zulassen, sind wir der Göttin und ihren kleinen Helfern sehr nahe und leben bewußter.
 nature - doesn't this look like a fairy???


Ich hoffe, dass Euch mein kleiner Beitrag gefallen hat und ihr mich bald wieder besucht.

Blessed be

Eure Hexenessel

Samstag, 17. Januar 2015

Imbolc 2. Februar und die Anderswelt






oder Oimelc ist zusammen mit Beltane (1. Mai), Lughnasadh (1. August) und Samhain (1. November) eines der vier großen irischen, durch bestimmte Landarbeiten entstandenen Feste. Der Name Imbolc kommt vom irischen  und bedeutet Rundum-Waschung und kennzeichnet es damit als Reinigungsfest.
Oimelc ist die Bezeichnung für das erste Milchgeben der Schafe im Frühjahr.
Das Fest wurde beginnend am Vorabend in der Nacht zum 1. Februar und an diesem Tage gefeiert und wird bis heute noch in ländlichen Gegenden Irlands als Tag der heiligen Brigid (Lá Fhéile Bríde) begangen.

Im Zusammenhang mit Imbolc möchte ich Euch ganz kurz  einen Einblick über einen kleinen Bereich der Naturgeister ( die Feen und Elfen) geben, weiter unten.

Imbolc feiern wir mit unserer Göttin Brigid oder Gaia und zünden Strohpuppen an,machen einen magischen Kreis und singen die dreifach goodess rules the triple flame the blacksmith tools
the fires of hearth will burn
for poetry my heart does yearn
there's magick in the fairy flight
See the woman at the well
listen to what she will tell
the fairies flutter with delight
the ewes give milk and all
is right




Imbolc wird als Fruchtbarkeitsfest gesehen, bei dem man als Brauchtum Strohfiguren bastelte, die als Heils- und Schutzzeichen galten und bei verschiedenen Ritualen verwendet wurden.
Der zweite Name Oimelc besagt, dass ab diesem Zeitpunkt die Mutterschafe, die bald darauf die Frühjahrslämmer gebären, wieder Milch geben - ein Termin, der auf das westeuropäisch-atlantisch milde Klima hinweist. Imbolc kann also als Hirtenfest bezeichnet werden.

 



Der Festtag wird auch als Fest des Lichtes gesehen, weil die Tage wieder länger werden.Es ist ein Fest der persönlichen Planung für das neue Jahr. Tage, die Hoffnung auf den Frühling widerspiegeln.
Unsere Aufgabe ist es nun, die Kraft mit dem geistigen Licht zu rufen und zu wecken.


Traditionsgemäß werden sämtliche Lampen des Hauses für einige Minuten angesteckt und auch viele Rituale beinhalten oftmals eine Mehrzahl an Kerzen. Ebenso ist es immer noch üblich, spezielle Lebensmittel zu verzehren (Butter, Milch, Brot -Bannock), nach Omen Ausschau zu halten, oder Freudenfeuer zu entzünden.
Die Herstellung eines magischen Käse soll vor den Sidhe ( den Wesen aus der Anderswelt schützen und mit dem kann man dann auch Prophezeiungen machen.

 
 Die áes síd zogen sich in prominente Landschaftstrukturen zurück, wie hier in den Sidh Mor.

auch  Newgrange  wird als einer von vielen mystischen Zugängen zu den síd gesehen - der weiße hier "weißverblendete" Hügel (gäl. Síd Fionnachaid) entspricht der Vorstellung von Zugängen zum Síd am genauesten


Nach keltischer Vorstellung gibt es nicht nur Schwellenorte,

 wo ein Übergang oder eine Verbindung der Welten möglich ist. Darüber hinaus kommen sie sich in zyklischen Abständen an bestimmten Schwellenzeiten besonders nahe, was Chancen, aber auch Gefahren mit sich bringt.
So ein  keltisches Hochfest ist auch Imbolc.


Und an solchen Tagen muss man besonders vorsichtig sein um nicht ungewollt in die Anderswelt zu geraten,und die Bewohner der Anderswelt (Feen, Elfen, Kobolde, usw.) zu stören und sie unabsichtlich ins Diesseits zu holen wo sie nicht nur Schaden anrichten sondern auch Segen bringen können.
meine beiden Kobolde

Die Bewohner der Feenhügel werden als síde, auch sidhe im schottischen bezeichnet.  Bei uns und im walisischen nennen wir sie auch Elfen oder Elf oder Feen.

Wer an Naturgeister glaubt, der weiss, dass sie einem nur begegnen wenn man mit Liebe und Achtung durch die Natur geht. Sie helfen einem das Licht in der Erde zu verankern und die Naturkräfte sanft zu wecken.



Es gibt ein paar Voraussetzungen um mit den Naturgeistern in Verbindung treten zu können.

  • Liebe und Wahrheit
  • Reine Absichten
  • Achtsamkeit mit Bedacht durch die Natur zu gehen
  • Akzeptanz, dass es auf unserer Mutter Erde noch andere Wesen gibt als mit den Augen sichtbar
  •  Stille- innerlich zur Ruhe kommen
  • Eintauchen im Hier und Jetzt und alles bewußt wahrnehmen
  • Innere Führung- sich auch mal von bestimmten Plätzen anziehen lassen
  • Wiederkehren- Beziehung aufbauen zu Bäumen und Gegenden
  • Sich selbst vertrauen 

glitter-graphics.com



die dreifache Flamme der Schmied Werkzeuge
das Feuer des Herdes wird brennen
nach Poesie mein Herz sehnt sich
gibt es Magie in der Lichterkette
Sieh die Göttin am Brunnen
höre, was sie sagen wird
die Feen flattern mit Freude
weil
die Mutterschafe Milch geben und alles
wird gut.

blessed be this Imbolc night
springtime now is near in sight

Hexenessel

 



Freitag, 16. Januar 2015

Rückkehr zum Blog mit Main Coons, Kräutern und meiner Häkelleidenschaft





Hallo liebe Blogfans,




endlich funktioniert mein Blog wieder, der andauernde Errorcode ist weg und mein neuer Laptop funktioniert wie der Wind und ich würde mich freuen von Euch vielleicht ab und zu wieder etwas zu hören.

Vorerst mal- trotz Häkelleidenschaft habe ich mein Wiccatum samt Kräutern nie auf's Abstellgleis gelegt- lediglich das Schreiben darüber, was ich nun hoffentich wieder nachholen werde.

Zwar habe ich nicht vor, jede Woche einen Post zu senden, aber ich möchte konstant wieder bei Euch in Bloghausen wandern.....  hab ja jetzt mehr Zeit....

Vorerst muß ich Euch noch von meinen beiden Main Coons ganz liebe Schnurrgrüße schicken und einige  neue Bilder.

Kurz war der Winter in Tirol eingekehrt- heftige 3 ganze Tage,  zur Freude meines schneebesessenen Calimero's.

 zaghafter Versuch von Laila es dem Klabautermann gleichzumachen


 was ist denn da schon wieder unter dem Schnee ?

 man beachte die Spur

Und anschliesend muss man natürlich das Bett etwas frisch machen und sich ausstrecken- das Bett hat ja nur eine Breite von 1,40 m also bin ich mit meinen 3 Jahren gar nicht so groß oder ?

Und auch "Klein Laila" muss ruhen, natürlich immer in meiner Nähe.


So meine Lieben das war ein kurzes Lebenszeichen von mir und meinen beiden Coonies, aber bald folgt mehr- hier noch ein kleines Zuckerl meiner Häkelleidenschaft- ( wer die Anleitung gerne möchte sollte mich aber privat kontaktieren) auch noch mehr zu sehen über den Link von Pinterest.


was sonst außer Cats Cats Cats.......


Take care, blessed be
Hexenessel


Fliegenpilz Prachtexemplar

Fliegenpilz Prachtexemplar
copyright by DB August 2010 Pillberg