Hexenrede

HEXEN LEBEN IM EINKLANG MIT DER NATUR HEXEN LASSEN ANDERE IN FRIEDEN LEBEN HEXEN SIND GEGEN GEWALT HEXEN SIND KEINE SATANISTEN HEXEN TÖTEN KEINE TIERE HEXEN SIND KEINE SEKTEN UND KEINE SEKTENMITGLIEDER HEXEN MACHEN WAS SIE WOLLEN, WENN SIE DABEI KEINEM ANDEREN SCHADEN: DIE HEXENREDE: TU WAS DU WILLST SOLANGE ES NIEMANDEM SCHADET: SO SEI ES !!!

über mich

id>

glitter-graphics.com

Ich bin eine Solitary-Wicca (freifliegende Hexe), die keinem Coven angehört und lebe meine persönliche Freiheit ohne hierarchische Strukturen und lebe meine Überzeugung.
Die Grundsätze der Wicca-Tradition, das Leben im Einklang mit der Natur sind mir dabei sehr wichtig.

Kräuterteemischungen auf Anfrage

Meine Spezialteemischungen sind aus rein bioligischer
Handsammlung, aus den Bergen und vom Eigenanbau. Muntermachertee, Antidepressionstee, Gute-Nacht-Tee, Magen-Darmtee, Kopfschmerztee, Kindertee, Wohlfühltee, Frauenleidentee, Dies ist nur eine kleine Auswahl meiner besonderen Mischungen. Alle Mischungen werde ich in diesem Blog unter label "Kräuterspezialmischungen" veröffentlichen. und während du meinen Blog anschaust hör dir diese wunderschöne Musik samt Video von Deep Forest the hymn und viele andere... Gifs
Loading...

Samstag, 17. Januar 2015

Imbolc 2. Februar und die Anderswelt






oder Oimelc ist zusammen mit Beltane (1. Mai), Lughnasadh (1. August) und Samhain (1. November) eines der vier großen irischen, durch bestimmte Landarbeiten entstandenen Feste. Der Name Imbolc kommt vom irischen  und bedeutet Rundum-Waschung und kennzeichnet es damit als Reinigungsfest.
Oimelc ist die Bezeichnung für das erste Milchgeben der Schafe im Frühjahr.
Das Fest wurde beginnend am Vorabend in der Nacht zum 1. Februar und an diesem Tage gefeiert und wird bis heute noch in ländlichen Gegenden Irlands als Tag der heiligen Brigid (Lá Fhéile Bríde) begangen.

Im Zusammenhang mit Imbolc möchte ich Euch ganz kurz  einen Einblick über einen kleinen Bereich der Naturgeister ( die Feen und Elfen) geben, weiter unten.

Imbolc feiern wir mit unserer Göttin Brigid oder Gaia und zünden Strohpuppen an,machen einen magischen Kreis und singen die dreifach goodess rules the triple flame the blacksmith tools
the fires of hearth will burn
for poetry my heart does yearn
there's magick in the fairy flight
See the woman at the well
listen to what she will tell
the fairies flutter with delight
the ewes give milk and all
is right




Imbolc wird als Fruchtbarkeitsfest gesehen, bei dem man als Brauchtum Strohfiguren bastelte, die als Heils- und Schutzzeichen galten und bei verschiedenen Ritualen verwendet wurden.
Der zweite Name Oimelc besagt, dass ab diesem Zeitpunkt die Mutterschafe, die bald darauf die Frühjahrslämmer gebären, wieder Milch geben - ein Termin, der auf das westeuropäisch-atlantisch milde Klima hinweist. Imbolc kann also als Hirtenfest bezeichnet werden.

 



Der Festtag wird auch als Fest des Lichtes gesehen, weil die Tage wieder länger werden.Es ist ein Fest der persönlichen Planung für das neue Jahr. Tage, die Hoffnung auf den Frühling widerspiegeln.
Unsere Aufgabe ist es nun, die Kraft mit dem geistigen Licht zu rufen und zu wecken.


Traditionsgemäß werden sämtliche Lampen des Hauses für einige Minuten angesteckt und auch viele Rituale beinhalten oftmals eine Mehrzahl an Kerzen. Ebenso ist es immer noch üblich, spezielle Lebensmittel zu verzehren (Butter, Milch, Brot -Bannock), nach Omen Ausschau zu halten, oder Freudenfeuer zu entzünden.
Die Herstellung eines magischen Käse soll vor den Sidhe ( den Wesen aus der Anderswelt schützen und mit dem kann man dann auch Prophezeiungen machen.

 
 Die áes síd zogen sich in prominente Landschaftstrukturen zurück, wie hier in den Sidh Mor.

auch  Newgrange  wird als einer von vielen mystischen Zugängen zu den síd gesehen - der weiße hier "weißverblendete" Hügel (gäl. Síd Fionnachaid) entspricht der Vorstellung von Zugängen zum Síd am genauesten


Nach keltischer Vorstellung gibt es nicht nur Schwellenorte,

 wo ein Übergang oder eine Verbindung der Welten möglich ist. Darüber hinaus kommen sie sich in zyklischen Abständen an bestimmten Schwellenzeiten besonders nahe, was Chancen, aber auch Gefahren mit sich bringt.
So ein  keltisches Hochfest ist auch Imbolc.


Und an solchen Tagen muss man besonders vorsichtig sein um nicht ungewollt in die Anderswelt zu geraten,und die Bewohner der Anderswelt (Feen, Elfen, Kobolde, usw.) zu stören und sie unabsichtlich ins Diesseits zu holen wo sie nicht nur Schaden anrichten sondern auch Segen bringen können.
meine beiden Kobolde

Die Bewohner der Feenhügel werden als síde, auch sidhe im schottischen bezeichnet.  Bei uns und im walisischen nennen wir sie auch Elfen oder Elf oder Feen.

Wer an Naturgeister glaubt, der weiss, dass sie einem nur begegnen wenn man mit Liebe und Achtung durch die Natur geht. Sie helfen einem das Licht in der Erde zu verankern und die Naturkräfte sanft zu wecken.



Es gibt ein paar Voraussetzungen um mit den Naturgeistern in Verbindung treten zu können.

  • Liebe und Wahrheit
  • Reine Absichten
  • Achtsamkeit mit Bedacht durch die Natur zu gehen
  • Akzeptanz, dass es auf unserer Mutter Erde noch andere Wesen gibt als mit den Augen sichtbar
  •  Stille- innerlich zur Ruhe kommen
  • Eintauchen im Hier und Jetzt und alles bewußt wahrnehmen
  • Innere Führung- sich auch mal von bestimmten Plätzen anziehen lassen
  • Wiederkehren- Beziehung aufbauen zu Bäumen und Gegenden
  • Sich selbst vertrauen 

glitter-graphics.com



die dreifache Flamme der Schmied Werkzeuge
das Feuer des Herdes wird brennen
nach Poesie mein Herz sehnt sich
gibt es Magie in der Lichterkette
Sieh die Göttin am Brunnen
höre, was sie sagen wird
die Feen flattern mit Freude
weil
die Mutterschafe Milch geben und alles
wird gut.

blessed be this Imbolc night
springtime now is near in sight

Hexenessel

 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Fliegenpilz Prachtexemplar

Fliegenpilz Prachtexemplar
copyright by DB August 2010 Pillberg